South Carolina (USA) 1 - 5

SÜDSTAATEN-FLAIR ZWISCHEN BLAUEN BERGEN UND BLAUEM MEER

Im Norden die Blue Mountains, im Süden der Atlantische Ozean. Dazwischen eine grüne Oase aus Wäldern, Feldern und Sümpfen – so muss man sich South Carolina vorstellen. Zumindest bei europäischen Touristen steht der 8. Bundesstaat der USA eindeutig im Schatten von Florida. Dabei braucht er sich hinter seinem Konkurrenten keineswegs zu verstecken. Im Gegenteil. Auch hier ist es die meiste Zeit des Jahres sonnig und warm. Ausgedehnte Meeresstrände und unzählige Seen laden ein zum Baden und zu Wassersport aller Art. Soweit die Parallelen zu Florida. Daneben aber hat South Carolina auch landschaftliche Reize zu bieten und vor allem kulturelle: Fast anderthalb Jahrhunderte nach dem amerikanischen Bürgerkrieg verströmen Städte und Menschen noch heute den unwiderstehlichen Charme des alten Südens. Das Land wo einst die Konföderation der Südstaaten gegründet und wieder aufgelöst wurde, ist reich an Geschichte und an Geschichten.

Reportage (Radio hr4, 18.02.2006; hr-iNFO, 08.04.2006):

South Carolina 1

CHARLESTON
- wandeln auf Rhett Butlers Spuren

Die "gute alte Zeit" des amerikanischen Südens, das war vor 1861. Der Anbau von Baumwolle und Reis hatte großen Wohlstand gebracht. Dann kam der Bürgerkrieg. Er verwüstete weite Teile des Landes und verwandelte den ehemals reichen Süden in das Armenhaus der Nation. Niemand hat das so anschaulich geschildert wie Margaret Mitchell in ihrem Roman "Vom Winde verweht". Das Buch wurde ebenso zum Welterfolg wie seine Verfilmung mit Vivien Leigh und Clark Gable. Nur eine der Hauptfiguren ging unversehrt aus dem Schlamassel hervor: Scarlett O'Haras ewige Hassliebe, der Kriegsgewinnler Rhett Butler. Und der kam aus Charleston, einer damals bedeutenden Hafenstadt in South Carolina. Ausgerechnet dort waren zwar die ersten Schüsse dieses Krieges gefallen, dennoch wurde die Stadt kaum zerstört. Rhett Butler ...

South Carolina 2

MYRTLE BEACH
- baden am "Grandiosen Strand"

Wenn es allein nach der Besucherzahl geht, ist die größte touristische Attraktion von South Carolina ganz eindeutig der Badeort Myrtle Beach. Um die 14 Millionen Gäste kommen alljährlich in die Kleinstadt an der Atlantikküste. Myrtle Beach hat viel zu bieten für den erlebnishungrigen Urlauber: Unterkünfte und Restaurants in allen Preisklassen, diverse Sportangebote, Unterhaltung und Vergnügen. Vor allem aber den Grand Strand. Dieser "Grandiose Strand" ist fast 100 Kilometer lang und sucht in Amerika seinesgleichen. Feiner weißer Sand, so weit das Auge reicht, garantiert Badespaß von März bis in den Oktober hinein ...

South Carolina 3

HILTON HEAD ISLAND
- golfen auf exklusivem Green

South Carolina ist die Geburtsstätte des Golfsports in den Vereinigten Staaten von Amerika. Schottische Einwanderer gründeten 1786 in der Nähe von Charleston den ersten Club. Heute ist Golf ein absoluter Breitensport, und allein in South Carolina gibt es über 300 öffentliche Plätze. Doch kaum irgendwo sonst findet man so viele auf so engem Raum wie in Hilton Head Island. An die zwei Dutzend sind es. Die Insel vor der Küste hat sich neben dem Tennis- fast vollständig dem Golfsport verschrieben. Hier misst sich die Weltelite bei bedeutenden Turnieren wie dem MCI Classic. Ansonsten tummeln sich die Freizeit-Golfer auf den meist exklusiven Greens. Und selbst wer noch nie gegen einen der kleinen Bälle gedroschen hat – auf Hilton Head Island kann er es lernen: bei einem Schnupperkurs ...

South Carolina 4

BLUE MOUNTAINS
- raften auf dem wilden Chattooga River

Im Nordwesten von South Carolina geht die meist flache Landschaft in die Gebirgskette der Blue Mountains über, auch Blue Ridge Mountains genannt. Bizarre Felsformationen und spektakuläre Wasserfälle gehören zu den Markenzeichen dieser "Blauen Berge". Einige der reißenden Wildbäche sind wie geschaffen für ein typisch amerikanisches Freizeitvergnügen: das so genannte Rafting. Dabei lässt man sich mit einem Schlauchboot flussabwärts treiben, über schäumende Stromschnellen hinweg. Das verspricht viel Spaß und ein wenig Nervenkitzel. Seit dem Abenteuerfilm "Beim Sterben ist jeder der erste" mit Burt Reynolds (nach dem Roman "Flussfahrt" von James Dickey) ist ein Wildbach bei Raftern besonders beliebt: der Chattooga River an der Grenze zu Georgia ...

South Carolina 5

LITCHFIELD PLANTATION
- residieren wie O'Hara auf Tara

Wer beim Urlaub in South Carolina eine Unterkunft sucht, findet – wie überall in den USA – diverse Hotel- und Motelketten ebenso wie Campingplätze in großer Zahl. Wer aber auch beim Übernachten das typische Südstaaten-Flair genießen will (und bereit ist, etwas tiefer in die Tasche zu greifen), dem stehen diverse "Bed & Breakfasts" zur Verfügung. Das sind Zimmer mit Frühstück, häufig in historischen Villen, geschmackvoll eingerichtet und mit Familienanschluss. Oder noch stilechter: eine ehemalige Plantage wie die Litchfield Plantation bei Myrtle Beach. Dort residiert man wie ein O'Hara auf Tara in "Vom Winde verweht". Litchfield Plantation versetzt den Besucher in die Hoch-Zeit der Südstaaten vor dem amerikanischen Bürgerkrieg, als viele Plantagen-Besitzer ein Leben in Saus und Braus führten, während ...

 

______________________________________________________________________________________

Hier geht's zurück zum Start.