Übersee (Bayern)

KLEINER ORT MIT GROSSEM NAMEN
- die urige Sommerfrische im Chiemgau

Wollten Sie schon immer mal Urlaub in Übersee machen? Aber es fehlte Ihnen das nötige Kleingeld? Oder Sie hatten Angst in ein Flugzeug zu steigen? In diesen Fällen kann Ihnen geholfen werden. Denn um Urlaub in Übersee zu machen, müssen Sie gar nicht unbedingt über den Großen Teich. Wie wäre es mal mit Übersee in Oberbayern?
Die kleine Gemeinde mit dem großen Namen ist ideal gelegen zwischen Bayerischen Alpen und "Bayerischem Meer". Egal, ob Sie eine Wasserratte oder ein Bergfex sind – dort, im Chiemgau, wird alles geboten, was man von einer Sommerfrische erwarten darf. Urig-bayerische Exotik inklusive. Und daheim können Sie nachher viele neidisch machen und müssen nicht mal lügen, wenn Sie herumerzählen, dass Sie Ihren Urlaub diesmal in "Übersee" verbracht haben.

Reportage (Radio hr4, 30.06.2012; rbb-INFOradio, 28.07.2011):

[Musik: "Soutezni Polka" von der Blaskapelle Übersee]

Wenn die Blaskapelle Übersee eine Polka anstimmt, geht die Post ab. Im Sommer gibt sie allwöchentlich ein Standkonzert, und da sind Einheimische wie Gäste gleichermaßen auf den Beinen. Bayerisches Brauchtum wird großgeschrieben im Dorf. Gleich zwei Trachtenvereine pflegen die alten Traditionen, erzählt Thomas Hiendl aus dem Überseer Ortsteil Feldwies:

[zum Anhören klicken: O-Ton Thomas Hiendl]

"Da g'hert des Schuhplatteln mit dazu, des Dirndldrahn, aber auch die Pflege der Sprache natürlich, der Volksmusik, und ja, aa gewiss einfach die Bräuche, ob des in der Weihnachtszeit is oder in der vorösterlichen Zeit, wenn die 'Palmbuschen' gebunden werden, oder 'Oascheibn' gibt's bei uns. Des is dann am Ostermontag, und des sind einfach so oide Bräuch', die wo mir scho' versuchen am Leben zu erhalten."

Der Ortsteil Feldwies reicht bis ans Ufer des Chiemsees heran. Dort gibt es das größte Strandbad am See, und darauf ist Georg Schobersteiner vom Tourismusverein schon ein bisschen stolz:

Trachtenverein Feldwies
Strandbad
Alpenkulisse

[zum Anhören klicken: O-Ton Georg Schobersteiner]

"Unser Strandbad hat 40.000 Quadratmeter Liegewiese, Rasen, schöner grüner Rasen. Dann ham mer hier mal den schönen Sandstrand, Natursandstrand. Dann ham mer natürlich eine Bar, Trampolin, Rasenschach – und Beach-Volleyball-Platz is herinne. Also, es is' für Jung und Alt eigentlich was angeboten."

Und besonders schön ist auch die Kulisse. Einerseits das "Bayerische Meer" mit der Insel Frauenchiemsee, andererseits die Gipfel der Bayerischen Alpen. Hausberg von Übersee ist der fast 1.700 Meter hohe Hochfelln.

Man kann ihn zu Fuß ersteigen oder – bequemer – mit der Seilbahn hinauffahren. Liftwart Gotthard, genannt Jogi, Weber schwärmt von dem einzigartigen Panorama, das der Hochfelln zu bieten hat:

[O-Ton Jogi Weber:]
"Bei klarem Wetter hier am Hochfelln – ist natürlich der beste Aussichtsberg im Chiemgau. Man sieht hier den Chiemsee. Man sieht, wenn man oben steht, bis nach Salzburg, Salzkammergut, den Dachstein, dann bis zum Großglockner, Großvenediger, das Kaisergebirge. An schönen Tagen sieht man den Bayerischen Wald, Böhmerwald, raus bis nach München. Es is' ein Berg, den man besuchen muss, wenn man alles sehen möchte."

Neben optischen bietet der Hochfelln auch akustische Genüsse. Der Chiemgauer Josef Egger hält an Wochenenden hier oben seine Jodelseminare.

Seilbahn zum Hochfelln
Panorama vom Hochfelln
Beim Bachschmied-Kaser

[zum Anhören klicken: Atmo Jodelkurs]

Für die kulinarischen Genüsse sorgt der Überseer Sepp Utzmeier. Zusammen mit seiner Frau bewirtschaftet er die Almhütte Bachschmied-Kaser. Und wie der Name vermuten lässt, gehört "Kas", also Käse, zu den Spezialitäten:

[O-Ton Sepp Utzmeier:]
"Im Frühjahr ham mer mehr Bärlauchkäse oder Paprika, verschiedene Sorten ham mer, das wechselt dann durch. Die Frau macht dann den eingelegten Schnittkäse, des is so a Art wie Feta. Des is a Frischkäse, der wird mit verschiedenen Kräutern in Öl eingelegt, da gibt's a gutes Brot dazu, spezielle Mischung für Almbrot, des hält si länger, kein 'Müller-Brot', sag' i mal."

Frisch gestärkt, geht es dann wieder hinunter ins Tal. Denn am Abend spielt die Blaskapelle auf. Und dann geht in Übersee wieder die Post ab.

[Musik: "Soutezni Polka"]

 

______________________________________________________________________________________

Hier geht's zurück zum Start.