Easy Rider (USA/Kanada) 1 - 4

DEN BOCK ZUM REISEPARTNER GEMACHT
- 3000 Meilen mit dem Motorrad durch Amerikas Westen

Ende der Sechziger Jahre war das Motorrad als Fortbewegungsmittel quasi tot. Dann kam der Kultfilm "Easy Rider" mit Dennis Hopper und Peter Fonda: Zwei schräge Vögel sagen dem Establishment "good-bye" und tuckern auf ihren Harleys der untergehenden Sonne entgegen. Seither ist das Motorrad wieder "in" und alle, alle wollen wenigstens einmal im Leben – und sei es nur für ein paar Wochen – auf Hoppers und Fondas Spuren wandeln. Zur Not sogar pauschal. Wer Bock hat und den Bock zum Reisepartner machen will, muss allerdings das nötige Kleingeld haben. Relativ günstig ist da das Angebot von Biketours aus Kirchhundem im Sauerland*): Und so wird gespart: statt große Harley Davidson kleine Yamaha XT 600, statt komfortablen Hotels schlichtes Camping. Dafür im Angebot enthalten: "Easy rider"-Feeling pur.

 

Reportagen (Radio hr3, 17.08.1997):

Easy Rider 1

HIGHWAY-RITTER (TEIL A)
- von San Francisco zum Grand Canyon

Wir sind neun Deutsche – vier Frauen und fünf Männer – mit unterschiedlicher Motorraderfahrung. Dazu ein Reiseleiter von Biketours, der im Begleit-Van hinterherfährt. 3.000 Meilen liegen vor uns: von San Francisco in Kalifornien bis Vancouver im kanadischen British Columbia. Nicht auf dem direkten Weg, sondern in einem großen Bogen, vorbei an den größten Sehenswürdigkeiten des amerikanischen Westens – den schönsten Naturwundern und den faszinierendsten Städten ...

Easy Rider 2

DER GANZ NORMALE WAHNSINN
- der Tag zwischen Zelt und Bike

Wie läuft sie ab – eine Biker/Camping-Tour durch den amerikanischen Westen? Eigentlich ganz normal. Und doch der totale Wahnsinn. Morgens raus aus dem Schlafsack. Abends wieder rein in den Schlafsack. Und dazwischen: biken, biken und nochmals biken. Eine monotone Vielseitigkeit oder eine vielseitige Monotonie – das kommt ganz auf das Auge des Betrachters an ...

Easy Rider 3

HIGHWAY-RITTER (TEIL B)
- vom Grand Canyon nach Vancouver

Gut 1000 Meilen haben wir hinter uns, dabei einige der berühmtesten Attraktionen des amerikanischen Westens abgehakt, aber immer noch zwei Drittel unserer Strecke vor uns. Ein weites Land. Was das bedeutet, wird uns jetzt erst richtig bewusst. Doch zumindest die Fahrtrichtung ändert sich von nun an. Der Wegweiser zeigt nach Norden und dann – naja, nicht immer – geradeaus ...

Easy Rider 4

ALLES "EASY" FÜR EASY RIDER?
- die Leiden der jungen Biker

Drei Wochen auf dem Bock, dreitausend Meilen Asphalt unter den Rädern. Euphorische Stimmung nach der Ankunft in Vancouver. Geschafft! Wow, wer hätte das gedacht? Doch unterwegs, da sah es zeitweise ganz anders aus. Da war die Stimmung nicht immer im Zenit. Denn drei Wochen auf dem Bock, dreitausend Meilen Asphalt unter den Rädern, die können auch ganz schön schlauchen. Es ist eben nicht immer alles "easy" für Easy Rider ...

 

_______________________________________________________________________________________

Hinweis:

*) Das Unternehmen existiert leider nicht mehr.

 

_______________________________________________________________________________________

Hier geht's zurück zum Start.