Malta 4


SPRACHLICH
- Englischkurs in prima Klima

Die Malteser sprechen sehr gut Englisch. Schließlich war ihr Land mehr als 150 Jahre britische Kolonie. Und die Sprache der ehemaligen Kolonialherren ist neben Maltesisch nach wie vor Amtssprache. So bietet sich Malta förmlich an, um Englisch zu lernen oder verlorene Kenntnisse wieder aufzufrischen. Mehr als 40 Sprachschulen gibt es mittlerweile in dem kleinen Inselstaat. Eine der etablierten ist das Sprachcaffe, ein Unternehmen mit Sitz in Frankfurt, das Sprachschulen in der ganzen Welt betreibt. Seine Englisch-Kurse in Malta besuchen jährlich etwa 3.000 Schüler aller Altersklassen. Denn im Gegensatz zu England herrscht dort ein prima Klima – und das liegt nicht nur am Wetter.

Reportage (Radio hr4, 15.01.2005; hr-iNFO, 19.02.2005):

[Musik: "Do you speak English? – Honey, I do." von Chris Roberts]

Naja, für einen kleinen Flirt am Strand reicht es vielleicht noch, aber sonst hapert es mit den Englisch-Kenntnissen. Vor allem die Vokabeln fehlen. Nicht nur bei mir.

[zum Anhören klicken: O-Ton Englischlehrer Barry]

"I know this is advanced English but you are an advanced class. So you've got to do things like this. This is what I expect you to know, understand and use."

Ihr seid in einer Klasse für Fortgeschrittene, das müsst ihr können, ermahnt uns Barry, der "teacher", wenn wir wieder mal nur "Bahnhof" verstehen. Das Niveau ist anspruchsvoll, aber schließlich wollen wir ja was lernen. Nicht nur die Jungen, die noch vor ein paar Jahren die Schulbank gedrückt haben, auch wir älteren Semester.

[O-Ton Englisch-Schülerin Eva-Maria:]
"Also, ich hab' vor 30 Jahren mittlere Reife gemacht und mein Englisch ist ganz schlecht mittlerweile. Und jetzt hab' ich gedacht, vielleicht brauch' ich's noch mal für den Job – und wenn nicht, für mich persönlich. Ja, und es macht mir richtig Spaß hier."

Ähnlich wie Eva-Maria, 46, aus dem badischen Sinzheim, denkt auch Herbert, 56, aus dem hessischen Trebur. Für einen Sprachkurs gibt es immer einen guten Grund:

[O-Ton Englisch-Schüler Herbert:]
"Gerade weil ich älter bin und selten Gelegenheit habe, Englisch zu reden, hab' ich so 'n verlorenes Englisch, das heißt, es ist irgendwas da, aber es ist nicht parat. Und dieser Kurs gibt mir Gelegenheit, diese Kenntnisse, die ja vorhanden sind, aufzufrischen und zu reaktivieren."

Englischlehrerin Charlotte
Unterricht im Freien
Sprachschüler Serge aus Kamerun

[Musik: "Do you speak English? Alles okay..."]

In den Klassen sind Schüler aus aller Herren Länder: Italiener, Spanier, Ungarn, Polen. Und natürlich viele Deutsche. Eine fröhliche Multi-kulti-Gesellschaft, wie sie zu Malta passt. Dass die meisten in seinem Kurs erst zwischen 20 und 30 sind, macht Herbert nichts aus. Im Gegenteil:

[O-Ton Englisch-Schüler Herbert:]
"Die Lebensart hängt doch davon ab, wie jung – oder auch bei dem ein oder anderen – wie alt man sich fühlt. Ich fühl' mich jung, deshalb hab' ich da eigentlich überhaupt keine Probleme."

Und das herrliche Ambiente tut ein Übriges, dass alle sich wohl fühlen. Die Anlage des Sprachcaffes in Malta erinnert ein wenig an den Club Méditerranée. Die Unterkünfte sind in unmittelbarer Nähe der Schule. Es gibt ein großes Freizeitangebot fast rund um die Uhr. Das bisschen Lernen nebenbei geht da fast ganz von allein.

[O-Ton Thomas Rieger:]
"Wir sind nicht nur ein Schulgebäude, wo du dich vor allem als  älterer Schüler fühlst, als wärst du zurück in der Schule, sondern wir haben eben ein Schulgebäude, wo die Leute wohnen, essen, Spaß haben, Urlaub machen, da wir auch Grünanlagen haben, den Swimming-pool in der Mitte der Schule. Wir wollen den Urlaub mit Sprachurlaub verbinden."

Thomas Rieger vom Management des Sprachcaffes in Malta möchte gar nicht mehr zurück nach Deutschland. Besonders im Winter ist er froh über das prima Klima:

[O-Ton Thomas Rieger:]
"Hier auf Malta herrschen gute 10, bis sogar 12 Monate gutes Wetter. Wenn wir zu Hause bei Minusgraden Weihnachten feiern, sitzen wir vielleicht am Strand bei 18 Grad und genießen die Sonne, was zu Hause nicht möglich ist. Deswegen ist Malta auch ganzjährig auf jeden Fall ein Reiseziel."

Okay. Dann also: "Merry Christmas and see you again next year!"

[Musik: "Do you speak English? – Honey, I do."]

 

__________________________________________________

Hier geht's zum Thema Bildungsurlaub und der Reportage Malta 5.