Lake District 1


ATEMBERAUBEND
- der Aufstieg zum Aussichtsberg Great Gable

Im Lake District, so scheint es, gibt es mehr Outdoor-Geschäfte als Supermärkte. Wandern steht ganz hoch im Kurs bei den Engländern. Die Region bietet eine schier unerschöpfliche Auswahl an geeigneten Wegen. Und der Ausblick ist oft atemberaubend. Zwar misst der höchste Gipfel, der Scafell Pike, gerade mal 978 Meter und ist damit kaum höher als die Wasserkuppe in der Rhön, dennoch ragen die Berge des Lake Districts vermeintlich hoch in den Himmel, weil das Niveau der Täler ringsum fast auf Meereshöhe liegt. Eine Bergwanderung dort ist also kein Sonntagsspaziergang, sondern kann durchaus eine sportliche Herausforderung sein. Das gilt auch für den Great Gable (899 Meter). Hier aber soll die Aussicht besonders schön sein, sagen die Einheimischen – zumindest wenn das Wetter mitspielt.

Reportage (Radio hr4, 31.05.2008; hr-iNFO, 07.06.2008; rbb-INFOradio, 23.08.2008):

[zum Anhören klicken: komplette Reportage]

Der Blick aus dem Fenster verleiht Kraft und Elan: Strahlendblauer Himmel über dem Lake District. Einen schöneren Tag zum Wandern kann es kaum geben. Also schnell die Stiefel geschnürt und los geht’s. Die Auswahl an Gipfeln ist riesengroß, doch unser Bergführer hat den Great Gable vorgeschlagen:

[O-Ton Tim Mosedale:]
"It’s a mountain that stands pretty much …
Das ist ein Berg, der ziemlich frei steht, und er bietet herrliche Ausblicke auf das Zentralmassiv des Lake Districts. Der Weg hinauf ist gut zu bewältigen. Es gibt schwierigere Wege für Leute, die es abenteuerlicher lieben, und es gibt eben solche, die weniger Abenteuer bieten, aber einen guten Blick auf die schöne Landschaft.
… to get a view of the beautiful scenery."

Tim Mosedale hat schon den Mount Everest bestiegen – und der ist fast zehnmal so hoch wie der Great Gable. Diese Tour mutet also geradezu lächerlich an für einen Bergführer seines Kalibers, aber das würde er nie zugeben.

[O-Ton Tim Mosdale:]
"No, not at all. Every mountain ...
Nein, überhaupt nicht. Jeder Gipfel stellt eine ganz eigene Herausforderung dar. Und ich genieße jeden Tag in den Bergen. Hier ist es einfach nur anders.
... in the hill. So it is different."

Unser Weg vom Honister Pass aus führt steil bergan. Anfangs begleitet uns ein rauschender Bach. Wir marschieren über grüne Matten, auf denen Schafe weiden. Später wird der Untergrund steinig und noch steiler. Doch nach knapp drei Stunden haben wir es geschafft. Und nicht nur wir, sondern auch andere Gipfelstürmer sind von dem Panorama überwältigt.

Tim Mosdale
Erfrischung am Wildbach
Scafell Pike (Bildmitte)

[O-Ton Wanderin:]
"Fantastic. It’s so clear, you can see for miles." 

Fantastisch, sagt sie. Man kann meilenweit schauen. Und er freut sich, dass keine Wolken den Ausblick trüben.

[O-Ton Wanderer:]
"It’s nice to have it walked when you get to the top and you can see other mountains instead of clouds."

Gleich drei große Seen können wir von hier oben ausmachen, dazu mehrere kleine. Und direkt gegenüber liegt der Scafell Pike, der höchste Berg Englands. Nur nach einem zünftigen Berggasthof, da halten wir vergeblich Ausschau. Dabei wäre ein kühles Bier jetzt eine willkommene Erfrischung.

[O-Ton Tim Mosedale:]
"I don’t know. We just do not build …
Ich weiß nicht, sagt Tim Mosedale, wir bauen einfach nicht auf unseren Gipfeln. Wir betrachten es vielleicht als eine Art Sakrileg. Auf dem Snowdon in Wales gibt es ein Café. Aber wenn ihr sehen würdet, wie monströs das Gebäude wirkt, würdet ihr verstehen, warum wir auf anderen Bergen keine Pubs und Restaurants haben wollen.
… hostels and pubs and restaurants."

Dann trinken wir unser Bier eben unten im Tal. Denn nach gut zwei Stunden haben wir den Parkplatz am Honister Pass wieder erreicht. Etwas erschöpft, aber bester Dinge. Mit dem Mount Everest ist der Great Gable zwar nicht zu vergleichen, aber atemberaubend war es trotzdem. Und es hat Spaß gemacht – auch unserem Himalaya-erprobten Bergführer, schon wegen des ganz und gar unenglischen Wetters.

[O-Ton Tim Mosedale:]
"I’ve enjoyed myself and I hope you’ve also enjoyed yourself and I need it very well to take a good weather. Hope to see you again in the Lake District."

Ja, wir wollen gerne wiederkommen. Aber nur bei so strahlend blauem Himmel wie heute.

 

__________________________________________________

Hier geht's weiter zur "Gondola" und der Reportage Lake District 2.