Kentucky 5

FORT KNOX
- der größte Tresor der Welt

Spätestens seit dem James-Bond-Abenteuer "Goldfinger" ist er in aller Welt bekannt: der Goldtresor von Fort Knox. Dort lagert ein Großteil der amerikanischen Goldreserven und noch vieles mehr. Fort Knox gilt nicht nur als größter Tresor der Welt, sondern auch als der sicherste. Er liegt inmitten eines Militärstützpunkts südlich von Louisville, Kentucky. Für Besucher gibt es ein Museum auf dem Gelände. Der eigentliche Tresor jedoch ist für sie tabu. Bewacht wird er von Tausenden von Soldaten. Damit niemand auf dumme Gedanken kommt.

Reportage (Radio hr3, 12.10.2003):

[Musik: "Goldfinger" aus dem gleichnamigen James-Bond-Film]

[Filmausschnitt:]
"Das ist meine Bank, Gentlemen, der Goldtresor von Fort Knox. Dort lagern Goldbarren im Wert von vielen Billionen Dollar – die gesamten Goldreserven der Vereinigten Staaten."
"Sie wollen Fort Knox ausrauben? Hahaha."

Es erscheint in der Tat geradezu lächerlich, was Gert Fröbe alias Goldfinger da versucht hat: Diese Festung aus Granit, Stahl und Beton zu knacken. Und doch wäre es ihm fast gelungen, hätte da nicht ein gewisser James Bond seine Pläne vereitelt. Einen solchen Versuch aber hat es bisher wohl nur im Kino gegeben. Zumindest sei nie einer an die Öffentlichkeit gedrungen, meint der Fort-Knox-Experte Gary Kempf.

[O-Ton Gary Kempf:]
"If it were direct here ...
Wenn Sie direkt hier über dem Gebäude eine Atombombe abwerfen würden, könnten Sie den Tresor vielleicht zerstören, aber selbst das bezweifle ich. Die meisten Sicherheitsvorkehrungen sind zwar geheim, doch ich glaube, ein Versuch, den Tresor zu knacken, lohnt sich nicht. Es würde viel zu lange dauern, das Gold herauszuholen, denn es wiegt ja eine ganze Menge. Außerdem würde binnen weniger Minuten eine ganze Armee von schwer bewaffneten Soldaten hier sein, um die Räuber zu stoppen.
… attempting to stop you."

[Musik: Sound-track aus "Goldfinger"]

Goldfingers Attacke auf Fort Knox ist deshalb zur Legende geworden. Auch hier am Schauplatz des Leinwand-Spektakels. Und Gary Kempf kann sich sogar noch an die Dreharbeiten erinnern, vor gut vierzig Jahren:

[O-Ton Gary Kempf:]
"Portions of it were ...
Teile des Films wurden tatächlich hier in Fort Knox gedreht. Insbesondere die Szene, in der Pussy Galore mit ihren Pilotinnen über das Gelände fliegt und Nervengas auf die Truppen versprüht. Als Statisten setzten sie echte Soldaten ein, die hier in Fort Knox stationiert waren. Die Szenen im Gold-Tresor dagegen sind nicht hier entstanden. Das Filmteam durfte den Tresorraum nicht betreten. Doch die Außenaufnahmen wurden alle hier gedreht.
… were shot right here."

Panzerstahl aller schützt das Gold
Patton Museum

Das Filmteam durfte nicht rein und Besucher leider auch nicht. Die müssen sich an ein Modell des Tresors im Museum von Fort Knox halten. Die Goldbarren kriegen allenfalls wenige ausgesuchte Beamte des US-Finanzministeriums zu sehen. Nur ein einziges Mal hatten gewöhnliche Sterbliche Zutritt:

[O-Ton Gary Kempf:]
"I think it was in the 1950s ...
Das muss in den Fünfziger Jahren gewesen sein. Ich hab’ mit einigen gesprochen, die dabei waren. Damals wurde ein High-School-Football-Team angeheuert, um die Goldbarren von einer Etage des Tresors in eine andere zu schaffen. Die Jungs brachten ganze Tage im Tresor zu, einer neben dem andern, und schichteten das Gold um.
… one vault to another."

Wieviel Gold genau dort lagert, ist streng geheim. Es ist auf jeden Fall viele Milliarden Dollar wert. Und es sollen nicht nur die amerikanischen Goldreserven sein, sondern Gerüchten zufolge auch die von anderen Staaten wie der Schweiz oder Deutschland. Eine offizielle Bestätigung aber gibt es nicht, und auch Gary Kempf kann nur spekulieren.

[O-Ton Gary Kempf:]
"I do know that certain ...
Ich weiß, dass bestimmte Wertgegenstände im Tresor aufbewahrt wurden, aus Sicherheitsgründen. Im Zweiten Weltkrieg zum Beispiel eine Original-Kopie der Magna Charta. Auch die ungarischen Kronjuwelen wurden hier eine Zeit lang verwahrt. Was jedoch das Gold anderer Nationen betrifft, weiß ich nicht Bescheid. Ich glaube nicht daran, aber ich kann mich irren.
... I could be wrong."

Fort Knox ist und bleibt nicht nur der größte Tresor der Welt, sondern auch eines der bestgehüteten Geheimnisse. Und das hat bisher nur einer beinahe gelüftet:

[Musik: "Goldfinger"]

 

_______________________________________________________________________________________

Hier geht's weiter in die Hauptstadt Frankfort und zur Reportage Kentucky 6.