Kanadas Westen 2

ZEIT-REISE
- Drumheller: wo die Dinos zu Hause sind

Für uns Europäer gehört Kanada zur "Neuen Welt", obwohl wir natürlich längst wissen, dass Amerika schon lange vor Kolumbus von Menschen besiedelt war. Und in der Tat ist diese Welt alles andere als neu. Schon vor Jahrmillionen war sie dicht bevölkert: von mächtigen Dinosauriern. Östlich vom heutigen Calgary, in den Alberta Badlands, ist die weltweit bedeutendste Fundstätte dieser prähistorischen Wesen. Ihre Skelette kann man im Royal Tyrrell Museum der kleinen Stadt Drumheller bewundern. Ein Besuch dort wird zu einer unvergesslichen Zeitreise durch die Geschichte unseres Planeten.

Reportage (Radio SDR1, 1992):

[Atmo Audioguide:]
"Watch the blue-green world revolve for a moment. Imagine ...
Stell' dir vor, du bist ein Besucher auf dem Mond und schaust zurück auf unseren Planeten. – Dinosaurier! Gab es sie wirklich? – Ja, David, aber sie lebten vor langer, langer Zeit.
... a long long time ago."

Das Museum versetzt die Besucher in eine phantastische fremde Welt. Zwei bis drei Stunden dauert die Wanderung durch viereinhalb Milliarden Jahre Erdgeschichte. Die Information kommt über Kopfhörer aus dem Walkman. Nur in englischer Sprache zwar, aber spannend aufbereitet, mit typisch amerikanischen Show-Effekten versehen und selbst für Kinder verständlich. Aber die wissen ja sowieso oft mehr über Saurier als ihre Eltern – oder?

[O-Töne Kinder:]
"Dass sie halt vor vielen Millionen Jahren gelebt haben, 140 Millionen Jahren ..."
- Wie sahen die denn aus?
"Braun-grünlich – und Größe so eventuell mehr als 19 Meter. Mehr wüsst' ich auch nicht."
"They are big, old ...
Sie sind groß, sagt er, alt, sie haben griechische Namen, die ihre besonderen Eigenschaften beschreiben. Und mein Lieblings-Dinosaurier ist wahrscheinlich der Brontosaurus.
... probably the brontosaurus."

Na, den Brontosaurus, das wohl größte Landlebewesen, das es je auf Erden gegeben hat, zeigt das Museum natürlich auch. Unumstrittener Star allerdings ist sein gefräßiger Vetter, der Albertosaurus. Der nahe Verwandte des berühmten Tyrannosaurus Rex war hoch wie ein Baum, stark wie ein Bulldozer und hatte Zähne wie ein Sägewerk. Eine prähistorische Bestie also.

[Atmo Audioguide:]
"The carnivor albertosaurus is hungry. Its nostrils ...
Der Fleischfreisser Albertosaurus hat Hunger. Seine Nüstern strömen den Geruch des Todes aus. Er wittert das frische Fleisch eines Centrosaurus unten am Fluss ... Er lässt sich von seinem Instinkt treiben ... Er stößt ein lautes Gebrüll aus und rennt los ... Kleinere Dinosaurier stieben davon. Die Erde bebt vom Stampfen seiner Füße ... Uff, nun lass' uns lieber weitergehen zur Edmontonia.
... to the Edmontonia."

Dino im Royal Tyrrell Museum
Albertosaurus
Dinosaur Provincial Park

Nein, bleiben wir noch ein Weilchen beim Albertosaurus. Sechs Exemplare dieser Spezies haben die Paläontologen in den Alberta Badlands entdeckt. Das Zentrum der Entdeckungen war rund 150 Kilometer südlich von Drumheller, der heutige Dinosaurier Provinzial-Park. Susan Edwards, Forscherin des Royal Tyrrell Museums, erklärt, warum gerade diese Gegend zur weltweit bedeutendsten Fundstätte von Dinosauriern wurde.

[O-Ton Susan Edwards:]
"Many lived here in Alberta ...
Viele haben hier gelebt, und hier haben sie sich besonders gut erhalten. Das war ja mal Meeresküste vor Jahrmillionen, und da haben viele Dinosaurier gelebt. In Wyoming und Montana ebenfalls. Hier hat der Red Deer River die Erde weggespült und so sind die Dinosaurierknochen wieder zum Vorschein gekommen.
... the top soil, exposing the dinosaurs."

Ein Besuch des Dinosaurier Provinzial-Parks lohnt allerdings nur, um die erodierte Mondlandschaft der Badlands zu bewundern, denn sie präsentiert sich dort noch schaurig-schöner als in der engeren Umgebung von Drumheller. Bis auf ein Saurierskelett hat man dagegen alle Funde ins Royal Tyrrell Museum abtransportiert. Wenn die Reisezeit knapp bemessen ist, sollte man sich im Zweifel den Provinzial-Park schenken und lieber noch eine Stunde länger in dem einzigartigen Museum zubringen. Denn was bedeutet schon eine Stunde im Vergleich zu Abermillionen von Jahren, die dort am Betrachter vorüberziehen?

[Atmo Audioguide:]
"Change is a measurement of time ...
Durch Veränderung lässt sich die Zeit messen. Alle Dinge verändern sich mit der Zeit: Planeten, Sterne, Galaxien, Lebewesen. Sogar unsere Körper verändern sich im Laufe unseres Lebens. Menschen sind hier am Ende unserer Zeitreise. Aber wir haben die Geschichte nicht geschrieben. Wir sind nur ein einziges Kapitel in der Geschichte des Lebens auf der Erde.
... in life's unfolding story."

 

_______________________________________________________________________________________

Hier geht's zum Okanagan-Wein und der Reportage Kanadas Westen 3.