Hard Rock Café 2


MEMORABILIA
- die Reliquien der großen Stars

Die Zeiten, als sich die Super-Stars im Hard Rock Café die Klinke in die Hand gaben, sind vorbei. Aber ihre Spuren haben sie deutlich sichtbar hinterlassen. Wände und Decken sind quasi tapeziert mit Fotos und Reliquien aller Art. Nicht nur in London, sondern in allen Hard Rock Cafés. Mehr als 80.000 Teile weltweit – angefangen von Elvis Presleys Gitarre bis hin zu Tina Turners Pelzjacke. In einem festen Turnus gehen sie auf Wanderschaft, damit alle Restaurants mal in den Genuss kommen. Die kostbarsten Stücke aber werden in einem Tresorraum in London  aufbewahrt. Sehen kann man sie trotzdem, denn es gibt Führungen.

Reportage (Radio hr3, 16.11.2003):

[zum Anhören klicken: Beaky spielt auf Jimi Hendrix' Gitarre "Flying V"]

Die Gitarre ist keine geringere als die berühmte „Flying V“ von Rock-Legende Jimi Hendrix. Und der Mann, der ihr die Töne entlockt, ist kein Geringerer als Beaky von Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick and Tich.

[Musik: "Stayin' With It" von Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick and Tich]

Der Altrocker führt Besucher durch den Memorabilia-Tresor im Londoner Hard Rock Café. Seine eigene Gitarre steht zwar noch nicht hier, aber sonst ist fast alles da, was Rang und Namen hat:

[O-Ton Beaky:]
"We have the acoustic guitar ...
Hier haben wir die Akustik-Gitarre von Ritchie Valens, der mit Buddy Holly bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Auf dieser Gitarre komponierte er 'La Bamba' und 'Oh, Donna' als er 15 oder 16 war. Meistens vergessen die Leute ja, dass er schon mit 17 Jahren starb.
... only 17 when he passed away."

[Musik: "La Bamba" von Ritchie Valens]

Angefangen hat alles mit Eric Clapton. Er war Stammgast im Hard Rock und eines Tages hängte er seine Gitarre an die Wand hinter seinem Stamm-Barhocker. Nach dem Motto: Weg da, hier sitze ich! Dann kam Pete Townshend von The Who und machte es Clapton nach. Daraus ist eine Sammlung geworden, die jedes Museum neidisch machen könnte.

Beaky mit "Flying V"
Glitter-Jacke von Mick Jagger
Goldene Schallplatte der Beatles

[O-Ton Beaky:]
"Most of the stuff that’s given ...
Das meiste Zeug kriegen wir auf drei verschiedene Weisen. Erstens: Die Familien der Verstorbenen stellen uns die Sachen zur Verfügung. Zweitens: Sie werden versteigert. Und drittens die lebenden Legenden. Viele berühmte Musiker finden es einfach toll, wenn ihre Gitarren im Hard Rock hängen.
... their guitars being in the Hard Rock."

Im Tresorraum sind die meisten Reliquien hinter Glas. Anschauen und fotografieren kann man sie trotzdem. Bisher wurde noch nichts geklaut. Dabei sind einige der Instrumente von unschätzbarem Wert. Beaky meint, allein die "Flying V“ von Jimi Hendrix könnte bei einer Auktion ein Vermögen einbringen.

[O-Ton Beaky:]
"A Japanese business man ...
Ein japanischer Geschäftsmann oder die größten Memorabilia-Sammler der Welt – wer weiß das schon? Ich meine, die würden bestimmt zwei oder drei Millionen Pfund zahlen. Nur um sagen zu können: Ich hab’ die Gitarre von Jimi Hendrix!
... I've got Jimi Hendrix' guitar!"

 

__________________________________________________

Hier geht's weiter zu den T-Shirts und der Reportage Hard Rock Café 3.