Madeira 1


VOM ZAUBERBERG ZUR FITNESS-INSEL
- Madeira für Sportsfreunde

Ein Musterbeispiel für den Wandel, der sich auf Madeira vollzieht, ist das Galo Resort in Caniço, östlich der Hauptstadt Funchal. Ein Hotel-Komplex unter Leitung der Familie Bachmaier, die vor etwa 30 Jahren aus Bayern nach Madeira kam. Die Bachmaiers haben von Anfang an neue Wege im Tourismus beschritten: Die traditionelle Klientel der reiferen Jahrgänge nicht vergraulen, aber trotzdem nach und nach das Publikum verjüngen. Ein Konzept, das ganz offenbar aufgegangen ist.

Titelfoto: Ferienort Caniço auf Madeira

Reportage (Radio hr3, 12.01.2003):

[Atmo: Squash-Halle]

Ob beim Squash, beim Hanteltraining oder beim Schwimmen – im Onda Revital Club können sich die Gäste des Galo Resorts so richtig austoben. Eine Etage höher geht es dagegen gemächlicher zu. Hier ist die Beauty- und Wellness-Abteilung zu Hause mit so geheimnisvollen Anwendungen wie: Marinephytoplankton-Ganzkörperpeeling, Nachtkerzenöl-Cremebad, Thalasso-Algenpackung und mehr:

[O-Ton Kosmetikerin:]
"Das ist die Vichy-Dusche. Das ist also eine Art Schwenkarm, an dem sechs Brauseköpfe sind, die einen sehr feinen Strahl haben. Das ist wie so 'ne Hautmassage. Da kann man Öle zugeben, um den Kreislauf und den Blutdruck anzuheben. Oder man kann auch sehr gut ein Öl-Salz-Peeling machen. Das ist sehr sanft. Sie werden mit einem Öl-Salz-Gemisch massiert und dann bleiben Sie so zehn bis zwanzig Minuten unter dieser Dusche liegen."

Das Galo Resort, ein Hotelkomplex unter deutscher Leitung, wagt den Spagat: Auf der einen Seite will man den klassischen Madeira-Touristen, also den gesundheitsbewussten, reiferen Jahrgang, weiter an sich binden. Auf der anderen Seite aber auch die Bedürfnisse eines jüngeren Klientels befriedigen. Deshalb hat Inhaber Roland Bachmaier nicht gekleckert, sondern geklotzt. Sein Fitness-Club ist so groß und so modern eingerichtet, dass auch viele Madeirenser hier ihre Bizepse, Trizepse und andere "Zepse" trainieren.

[O-Ton Roland Bachmaier:]
"Ebenso haben wir unsere Wassersportarten ausgeweitet. Wir haben in Calheta Wassersport wie Surfen, Katamaran, Kanu und so weiter alles weiter gemacht und uns eben dem neuen Trend angepasst, damit man hier richtig wie in einem Resort Urlaub machen kann."

Das Highlight seines Wassersportangebots ist das Manta Diving Center, ein Paradies für Taucher, direkt an der fischreichen Steilküste unterhalb der Hotelanlage. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, hier tauchen alle begeistert wieder auf:

Fitnessraum im Galo Resort
Manta Diving Center
Taucher mit Zackenbarsch

[O-Ton Touristin:]
"Ja, phantastisch, glasklare Sicht, atemberaubend: Papageienfische, ja, Trompetenfisch war sogar dabei – das ist ganz ganz selten. Richtig Glück gehabt. Und ganz allgemein einfach 'n Super-Tauchgang gewesen."

Mit etwas Glück hätte ihr Tauchlehrer Stefan Maier sogar einen Teufelsrochen zeigen können, den Namensgeber des Manta Diving Centers, oder – vielleicht noch besser – die sogenannte Hausmuräne:

[O-Ton Stefan Maier:]
"Die heißt Esmeralda. Esmeralda ist 'ne braune Maskenmuräne. Die lebt auf elf Meter Tiefe direkt vor der Tauchschule in 'ner kleinen Höhle drin und das schon seit über zwanzig Jahren. Die hat natürlich hier ihren Stammplatz, und seitdem es die Tauchschule gibt, besuchen die Taucher sie immer wieder regelmäßig und klopfen praktisch an den Eingang und dann kommt sie eigentlich raus und begrüßt uns Taucher."

Durch das reichhaltige Aktivprogramm ist der Altersschnitt im Galo Resort rapide gesunken. Lag er vor fünf Jahren noch bei 50, liegt er jetzt bei 37,5. Tendenz: weiter fallend. Der Spagat scheint gelungen – bleibt nur zu hoffen, dass neben Fitness und Fun nicht irgendwann Ruhe und Erholung ganz auf der Strecke bleiben.

[Geräusch: Squash-Halle]

 

__________________________________________________

Hier geht's weiter zur Motorradtour und der Reportage Madeira 2.